Zeitleiste der Sechziger

1960

Ab 16. August heißt die Band von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Stuart Sutcliffe und Pete Best The Beatles. Erst fliegt Stu Sutcliffe raus, weil er das Bassspiel vernachlässigt, dann (am 18. August 1962) wird der Drummer Pete Best durch Richard Starkey alias Ringo Starr ersetzt.

1961

Zweiter Sputnik-Schock für die USA: Am 12. April fliegt der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum.

Zeitleiste der Sechziger weiterlesen

Werbeanzeigen

GOTT IST TOT!

„Die rote Tür, ich streiche sie ab heute schwarz.
Denn alles, was so rosarot war, ist jetzt schwarz.“

Der tschechische Schlagersänger Karel Gott ist tot. Er starb am 1. Oktober in seiner Heimatstadt Prag. Was viele allerdings nicht wissen dürften: der Schlagerstar hat einst an einer LSD-Sitzung im Psychiatrischen Forschungsinstitut Bohnice teilgenommen, denn LSD war bis 1974 in der Tschechoslowakei legal und wurde unter dem Markennamen Lysergamid her- und hingestellt. Karel konnte sich plötzlich an vergessen geglaubte Szenen aus seiner Kindheit erinnern: „Es hat Erinnerungen aus der Kindheit ans Licht gebracht, von denen bisher nur mein Unterbewusstsein wusste. Ich habe Professor (Stanislav) Grof von dem Gespräch meiner Mutter mit meinem Vater erzählt, dem ich als kleiner Junge an der Tür gelauscht habe…

Psychedelische Konzeptalben

Ende der Sechziger muss irgendwas im Londoner Trinkwasser gewesen sein. Mehrere Musiker fühlten sich dazu berufen, ihre Langspielplatten als in sich geschlossene Kunstwerke zu präsentieren oder gleich als Oper auf die große Bühne zu bringen. Die Rockmusik sollte als ernstzunehmende Kunstform gelten und die Grenzen zwischen Populär- und Hochkultur verwischen.

Psychedelische Konzeptalben weiterlesen

Ritt im Wirbelwind

Deutscher Titel: Ritt im Wirbelwind
Originaltitel: Ride in the Whirlwind
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1966

Regie & Schnitt: Monte Hellman
Drehbuch: Jack Nicholson
Produktion: Jack Nicholson, Monte Hellman, Roger Corman
Besetzung:
Millie Perkins als Abigail
Jack Nicholson als Wes
Harry Dean Stanton als Blind Dick

The Shooting – Das Schießen

Deutscher Titel: Das Schießen
Originaltitel: The Shooting
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1966

Regie & Schnitt: Monte Hellman
Produktion: Monte Hellman, Jack Nicholson
Besetzung:
Jack Nicholson als Billy Spear
Millie Perkins als namenlose Frau
Will Hutchins als Coley Boyard
Warren Oates als Willett Gashade