Psychedelische Konzeptalben

Ende der Sechziger muss irgendwas im Londoner Trinkwasser gewesen sein. Mehrere Musiker fühlten sich dazu berufen, ihre Langspielplatten als in sich geschlossene Kunstwerke zu präsentieren oder gleich als Oper auf die große Bühne zu bringen. Die Rockmusik sollte als ernstzunehmende Kunstform gelten und die Grenzen zwischen Populär- und Hochkultur verwischen.

Psychedelische Konzeptalben weiterlesen

Woodstock Fünfzig

Vom 15. bis 18. August 1969, also vor genau 50 Jahren, fand das berühmte Woodstock-Festival statt. Rund 400.000 Besucher strömten zu dem Großereignis und schufen für ein Wochenende die zweitgrößte Kommune im Staate New York. Neben Love, Peace & Understanding gab es auch viel LSD.

Woodstock Fünfzig weiterlesen

Impresario: Bill Graham II

Der Impresario Bill Graham machte sich in den Sechzigern als Betreiber des Fillmore und des Winterland Ballroom in San Francisco einen Namen – und eine Stange Geld. Ab den Siebzigern setzte er dann auf Welttourneen und Stadionrock.

Impresario: Bill Graham II weiterlesen

Impresario: Bill Graham I

Der Impresario Bill Graham machte sich in den Sechzigern als Betreiber des Fillmore und des Winterland Ballroom in San Francisco einen Namen – und eine Stange Geld. Graham gelang es, das aus den Acidtests entwickelte, eher spontane Konzept einer Rock-Show kommerziell umzusetzen.

Impresario: Bill Graham I weiterlesen

Psychedelic Ballrooms III

San Francisco war in der zweiten Hälfte der Sechzigerjahre sowas wie die Hauptstadt der psychedelischen Jugendkultur. Hier gab es The Matrix, Fillmore, Avalon, Carousel und Winterland.

Psychedelic Ballrooms III weiterlesen

Psychedelic Ballrooms II

San Francisco war in der zweiten Hälfte der Sechzigerjahre sowas wie die Hauptstadt der psychedelischen Jugendkultur. Aus verstaubten Tanzhallen der Jahrhundertwende wurden die Vorläufer unserer heutigen Tanztempel. Hier wurde das Grundlayout moderner Diskotheken mit Stroboskop, Lightshow und Discokugel entwickelt.

Psychedelic Ballrooms II weiterlesen